GAIA – Stubai Mutter Erde – Lifestyle Ski, Tanz, Multimedia Performance

Die Lesezeit beträgt 170 Sekunden

GAIA  – Stubai Mutter Erde – Das Lifestyle Event für die gesamte Familie. Am Eventgelände für GAIA – Stubai Mutter Erde, der Sonnenbergbahn im Neustifter Ortsteil Milders, wird auf Hochtouren gearbeitet. Bevor die Ski-, Tanz- und Multimedia-Performance am 17. Februar 2017 Premiere feiert, müssen unter anderem die Bühnen fertig aufgebaut, der Skihang präpariert und der Zuschauerraum eingerichtet werden.


 


Das Eventgelände auf welchem GAIA – Stubai Mutter Erde am 17. und am 24. Februar 2017 stattfindet, umfasst ein dreiteiliges Bühnenbild. Es setzt sich zusammen aus einer Schneebühne und einer zweistöckigen Kulisse aus Metall und der Skipiste für die Skifahrer wo auch die 3D-Projektionen erscheinen werden. Am Fuße des Hanges befindet sich der Zuschauerraum. Bis 13. Februar arbeitet das perfekt eingespielte Technik-Team noch eifrig daran das Gelände in eine große Open-Air-Konzerthalle zu verwandeln. 

GAIA
©TVBStubai_GAIA_Gelaende

„Die Veranstaltung „GAIA – Stubai Mutter Erde“ greift die Aspekte unseres geschärften Profils Stubai 2021 auf und wird von einem höchst professionellen Team umgesetzt. Die Kombination aus Tanz, Wintersport und Musik mit der Stubaier Naturkulisse als Bühne und der hochtechnisierten 3D-Mapping-Projektion ist sicherlich einzigartig und wurde so in Tirol noch nicht gezeigt. Eine Veranstaltung dieser Dimension benötigt auch das entsprechende Umfeld und das haben wir mit diesem Standort gefunden,“ fasst Roland Volderauer, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Stubai Tirol die Vorbereitungen zusammen.

GAIA – Stubai Mutter Erde wird am 17. und 24. Februar 2017 jeweils um 20.30 Uhr bei den Sonnbergliften in Neustift / Milders aufgeführt. Die begehrten Tickets sind bereits im Vorverkauf unter www.gaia-stubai.com sowie bei Vorverkaufsstellen erhältlich. Auch für das Jahr 2018 sind bereits weitere Aufführungen vorgesehen.


DAS STUBAITAL – Alpines Hochgefühl

Das Stubaital in Tirol liegt nahe der Landeshauptstadt Innsbruck und ist über die Brennerautobahn optimal von Deutschland, Österreich, der Schweiz und Italien aus zu erreichen. 35 Kilometer lang, umgeben von 80 Gletschern und 109 Dreitausendern, präsentiert sich das Stubaital mit seinen fünf Dörfern – Neustift, Fulpmes, Telfes, Mieders und Schönberg. Das Ganzjahresangebot begeistert vor allem aktive Urlauber: Der Stubaier Gletscher, größtes Gletscherskigebiet Österreichs, bietet Schneesicherheit von Oktober bis Juni. Seit Ende Oktober 2016 bringt die hochmoderne 3S Eisgratbahn mit neuer Talstation, erneuerter Mittel- und Bergstation knapp 3.000 Personen pro Stunde sicher und komfortabel auf 2.900 Meter über dem Meeresspiegel.

Alles, was Groß und Klein für einen perfekten Winterurlaub benötigen, wird im Stubai geboten. Daher wurde das Stubaital bereits mehrfach als „familienfreundlichstes Skigebiet der Alpen“ ausgezeichnet. Skivergnügen auf bestens präparierten Pisten erwartet Urlauber neben dem Stubaier Gletscher in drei weiteren Skigebieten: im Skizentrum Schlick 2000 in Fulpmes, dem Familienskigebiet Serlesbahnen in Mieders sowie der Elferbergbahn in Neustift. Dabei sind alternative Wintersportmöglichkeiten im Stubai ebenso beliebt wir der klassische Skilauf.

In der Wintersaison 2016/2017 steht erstmalig ein Multimedia-Spektakel der ganz besonderen Art auf dem Programm: „GAIA – Stubai Mutter Erde“, eine bildgewaltige Show mit Ski-, Tanz- und Musikelementen. Mit beeindruckenden Lichtanimationen, die vom international renommierten Star-Choreographen Enrique Gasa Valga fabelhaft inszeniert werden, wird ein Schneehang in Neustift zur exklusiven Naturbühne. Die Uraufführung findet am Freitag, den 17.02.2017 in Milders bei Neustift statt, eine zweite Vorstellung folgt am 24.02.2017. Für das Jahr 2018 sind bereits weitere Aufführungen in Planung. www.gaia-stubai.com 

Ein Fünf-Sterne-Hotel, drei Vier-Sterne-Superior-Hotels, 33 Vier-Sterne-Domizile, zwei Drei-Sterne-Superior Hotels, 39 Drei-Sterne-Häuser mit hohem Standard und rund 4.700 Betten in Ferienwohnungen und Pensionen sowie traditionelle Bauernhöfe und drei Campingplätze bieten komfortable Unterkünfte für jeden Anspruch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.