Badtrends 2017 – Von Nordic über Coolness bis Vintage

Die Lesezeit beträgt 214 Sekunden

Badtrends 2017 – Von Nordic über Coolness bis Vintage: Stilsicheres Design ist gefragt. Neues Jahr, neue Trends. Und auch im Bad spiegeln sich die aktuellen Trends des internationalen Interior Designs. Dabei wird die Atmosphäre eines Raumes bzw. Bades auch künftig wesentlich von Materialien und Farben bestimmt. Zentral bleibt bei Architektur und Wohnen die Frage nach der Stilsicherheit sowie Orientierungs- und Planungshilfen für den Kunden. Urban Coolness Schwarz, Metall, Beton – wie cool ist das denn? Die Stars der Architektur erobern mehr und mehr private Wohnwelten. Klare, ja strenge Linien, scharfe Kanten und auf gar keinen Fall Schnörkel, der Interior-Trend Urban Coolness setzt auf puristischen Minimalismus in seiner reinsten Form. Schwarz und weiß statt bunt, undekoriert statt mit Muster, Edelstahl statt Messing und roher Beton statt warmem Putz – auch im Bad ist dieser Style angekommen.

Badtrends 2017
Creative Commons Zuschreibung

Badtrends 2017  – Weniger ist mehr, Zurückhaltung sorgt für Aufmerksamkeit. Die Trendfarbe Schwarz, egal, ob hochglänzend oder matt, macht auch vor Waschtischen und Badewannen nicht halt. Coal Black, ein sattes Schwarz, gibt ArtisWaschtischen und freistehenden Badewannen einen besonders coolen Look. Badezimmer-Möbel der Mainstream-Kollektionen erscheinen mit der Oberfläche Black Matt Lacquer kühl und reduziert, metallische Details wie z. B. die Griffe in Chrome bei Venticello ergänzen den puristischen Auftritt. Modern Vintage Retro und Vintage bleiben wichtige Trendthemen, teils mit Ergänzung einer modernen Komponente. Altbekanntes wird neu entdeckt und interpretiert. Stilanleihen ja, -zitate nein. Und auf moderne Technik und zeitgemäßen Komfort möchte auch niemand verzichten, schon gar nicht im Bad.

Im Gegenteil: Die Funktion ist selbstverständlich, exklusiver Luxus ein Muss. Beides erfüllt die freistehende Quaryl®-Badewanne Squaro Prestige mit eleganter Einzigartigkeit. Die hochwertige Wanne wird von Hand mit ausgesuchten Echtholzfurnieren veredelt – jede Wanne ist ein Unikat. Auch Hommage ist inspiriert von vergangenen Epochen und überzeugt in seiner Materialkombination aus Echtholz und Marmor mit hoher Qualität. Scandi Style Der Reiz Skandinaviens ist ungebrochen: Die nordische Lebensart steht weltweit für Freundlichkeit, Ursprünglichkeit und Naturverbundenheit. Auch in Sachen Interior Design geht es natürlich zu: viel Holz, zurückhaltende Formensprache, klare Linien und sanfte Farben sind typisch für den Nordic Lifestyle, der auch ins Badezimmer Wohlfühlatmosphäre bringt.

Badtrends 2017  – Zum Beispiel mit den Aufsatzwaschtischen Artis von Villeroy & Boch: Gefertigt aus dem innovativen Material TitanCeram haben sie besonders dünne Wandungen. Das Ergebnis ist pure Filigranität. Zarte Pastellfarben, die die deutsch-dänische Designerin Gesa Hansen exklusiv für Villeroy & Boch entwickelt hat, sorgen dabei für einen sanften Farbklecks am Waschplatz.

Auch bei den Kollektionen Venticello prägen schmale Kanten und konturiertes Design das Erscheinungsbild. Den natürlichen Holzaspekt bringen Badmöbel-Oberflächen in die Einrichtung ein: z. B. Santana Oak, Eiche Graphit und Ulme Impresso. Oder die Trendfarbe White Wood, ein strahlendes Weiß mit einer feinen Holzmaserung. Greenery Greenery, die Pantonefarbe 2017, steht als frischer, gelbgrüner Farbton mit seiner Anmutung von jungen Blättern und Trieben für die Natur im Frühling. Greenery ist eine lebensbejahende Farbe, voller Vitalität und Leidenschaft.

Badtrends 2017  – Und Greenery steht für Vielfalt, der Farbton ist schon jetzt in der Mode-, Architektur- und Designwelt allgegenwärtig sein. Und auch im Bad. Etwa bei den Artis-Waschtischen in den drei Grüntönen aus dem jahreszeitlich inspirierten Farbkonzept von Gesa Hansen. Oder man badet förmlich in Vitalität: bei zahlreichen freistehenden Badewannen von Villeroy & Boch hat man über Color on Demand die Qual der Wahl für den seinen liebsten Grünton. Stilsicheres Design Ganz egal welcher Trend und ob in Schwarz, Pastellfarben oder Trend-Grün – der Kunde von heute wünscht sich vor allem stilsicheres Design für sein Badezimmer. Genau hier wird er bei Villeroy & Boch fündig. Ausgezeichnete Designs, teils in Kooperation mit renommierten Designern entstanden, setzen auf geradlinige Formensprache und Individualität.

Wer sich in Sachen Einrichtungsstil nicht ganz sicher ist, bekommt Hilfe und Inspirationen beim Villeroy & Boch-Stilfinder, ein Online-Tool mit dem man herausfinden kann, wohin der persönliche Geschmack tendiert – Vorschläge für passende Badkollektionen inklusive. www.villeroyboch.com/stilfinder

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.