Kia Picanto – Der neue Lifestyle Familien Kleinwagen

Die Lesezeit beträgt 267 Sekunden

Kia Picanto feiert seine Premiere auf dem Genfer Autosalon 2017. In Frankfurt wurde die dritte Generation des Kia-Kleinwagens, die ab Anfang des zweiten Quartals 2017 europaweit in den Handel kommt, erstmals den europäischen Medien präsentiert. Der Newcomer mit der jugendlich-dynamischen Ausstrahlung zeigt ein selbst- bewusstes neues Design, verfügt über ein hochwertiges Interieur mit modernen Hightech-Elementen, bietet den Käufern neue Möglichkeiten der Individualisierung und gehört zu den variabelsten Fahrzeugen seiner Klasse. Die Motorenpalette umfasst drei Benziner inklusive eines neuen, turboaufgeladenen 1,0- Liter-Direkteinspritzers. Der 1.0 T-GDI kommt im vierten Quartal 2017 auf den Markt und ist mit 74 kW (100 PS) das kraftvollste Triebwerk, das Kia für den Picanto je angeboten hat.

„Der Picanto ist ein weltweit erfolgreiches Kia-Modell und hat in Europa eine besonders starke Fan-Basis“, sagt Michael Cole, Chief Operating Officer von Kia Motors Europe. „Was unsere europäischen Kunden am bisherigen Picanto besonders schätzen, sind das Design, die niedrigen Unterhaltskosten, die kompakten Abmessungen, die ihn zum idealen Stadtauto machen, und das hohe Ausstattungsniveau verbunden mit einem herausragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Diese Stärken zeichnen auch die dritte Modellgeneration aus, die zudem eine deutlich höhere Fahrdynamik sowie neueste Infotainment- und Sicherheitstechnologien bietet. Deshalb sind wir überzeugt, dass wir mit dem neuen Picanto in diesem hart umkämpften Segment unser Profil schärfen und unseren Marktanteil steigern werden.“ Von der 2011 eingeführten zweiten Modellgeneration wurden weltweit über 1,4 Millionen Einheiten verkauft, davon mehr als 300.000 in Europa. Zum Ende des Modellzyklus stieg der Absatz 2016 sogar noch einmal um drei Prozent auf über 55.000 Einheiten und legte damit gegenüber dem Vorjahr um drei Prozent zu. Wie für jedes Kia-Modell auf dem europäischen Markt gilt für den Picanto die 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie (oder 150.000 Kilometer).

Kia Picanto
©KIA Deutschland – Kia Picanto

 

 

Selbstbewusstes „Gesicht“, gestrecktes Profil, neue Sportversion GT Line

Das neue Modell wurde von den Kia-Designzentren in Namyang (Korea) und Frankfurt kreiert. Sie entwickelten ein innovatives, charakteristisches Design mit kraftvollen Karosserielinien, das den Picanto selbstbewusster auftreten lässt: als ein City Car, das Lebensfreude ausstrahlt.

Die Frontansicht wird geprägt durch einen breiteren Kühlergrill in der für Kia typischen Form der „Tigernase“. Er bildet nun – anders als beim Vorgänger – eine optische Einheit mit den neuen, eckiger gestalteten Scheinwerfern. Diese markante, horizontale Achse bietet einen spannungsvollen Kontrast zu den vertikalen Linien der seitlichen Lufteinlässe und des unteren Grills, die den selbstbewussten „Gesichtsausdruck“ des Kleinwagens verstärken.

Durch den längeren Radstand (2,40 Meter, plus 15 mm) und den kürzeren Frontüberhang (675 mm, minus 25 mm) steht der neue Kia Picanto optisch noch satter auf der Straße. Und obwohl sich die Länge des Modells nicht verändert hat (3.595 mm), wirkt das Profil deutlich „gestreckt“. Unterstrichen wird dieser Eindruck durch die charakteristischen Linien an Seitenschwellern, Schultern und Radläufen sowie die eleganten Konturen der Karosserieoberflächen. Der längere hintere Überhang (520 mm, plus 10 mm) und das unter- halb der Heckscheibe nun deutlich steiler abfallende Heck lassen den neuen Picanto in der Seitenansicht noch entschlossener auftreten.

Dass das neue Modell mehr Möglichkeiten zur Individualisierung bietet, zeigt schon die Farbpalette. Sie beinhaltet jetzt je nach Markt bis zu elf lebhafte und markante Lackierungen, darunter die sechs neuen Metallicfarben Shiny Red, Auroraschwarz, Pop Orange, Sparklingsilber, Celestial Blue und Lime Light. Je nach Ausführung rollt der neue Kia Picanto auf Rädern mit 14-Zoll-Stahlfelgen oder 14 bis 16 Zoll großen Leichtmetallfelgen in verschiedenen Designs.

Hightech-Akzente im Außendesign setzen die neuen Projektionsscheinwerfer mit LED-Blinkleuchten und LED-Tagfahrlicht, die je nach Ausführung erhältlich sind. Eine Dachantenne im Shark-Design wird ab dem dritten Quartal 2017 die konventionelle Dachantenne ersetzen.

Mit der neuen Modellgeneration wird Kia den Picanto erstmals in der Sportausführung GT Line anbieten, die durch die leistungsstarken GT-Modelle der Marke wie den Kia Optima GT inspiriert ist. Äußerlich unterscheidet sich die Ausführung GT Line von den anderen Versionen durch Sportstoßfänger vorn und hinten (hinten mit Diffusoroptik), einen Doppelrohrauspuff mit verchromten Endrohren sowie Farbakzenten in Rot, Silber oder Schwarz (je nach Karosseriefarbe) an Kühlergrill, seitlichen Lufteinlässen, Seitenschwellern und Heckschürze.

 

Kia Picanto
©KIA Deutschland – Kia Picanto

 

 

Neues Innendesign mit markanten Elementen, fünf Leder-Pakete zur Wahl

Im Vergleich zum Vorgänger verfügt der neue Kia Picanto über ein moderneres, eleganteres Interieur, das durch seine Materialien und den veränderten Aufbau eine neue Qualität ausstrahlt. Geprägt wird das Innendesign durch das grund- legend umgestaltete Armaturenbrett, das eine Reihe von markanten Elementen aufweist. Im Zentrum befindet sich der 7-Zoll-Touchscreen des Navigationssystems, der oben aus der Zentralkonsole herausragt und dadurch für den Fahrer besonders bequem abzulesen ist. Direkt unter dem Touchscreen zieht sich eine breite Zierleiste in satiniertem Chrom horizontal über das Armaturenbrett, dessen kraftvollen Abschluss an beiden Seiten die großen, vertikal positionierten Lüftungsdüsen bilden.

Auch im Interieur werden die erweiterten Möglichkeiten der Individualisierung deutlich. Neben den standardmäßigen Stoffsitzen mit schwarzen oder grauen Bezügen stehen optional bis zu fünf Farbvarianten der Lederausstattung zur Wahl (je nach Markt). Sie beinhaltet Sitzbezüge in hochwertiger Ledernachbildung mit Nähten in Kontrastfarbe. Für die Sportausführung GT Line sind alle fünf Varianten verfügbar (je nach Markt):

 

Kia Picanto
©KIA Deutschland – Kia Picanto

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.