In Silvretta Montafon wartet ein Paradies für Kinder und Familien

Die Lesezeit beträgt 187 Sekunden

In ihnen stecken Entdecker, Abenteurer, Akrobaten und zur rechten Zeit auch richtige Faulenzer: (junior.family) Kinder wollen erkunden, erforschen und später von ihren spannenden Erlebnissen erzählen. Jede Menge davon bringen sie aus der Silvretta Montafon mit nach Hause, denn dort steht ihnen eine Welt voller Abenteuer offen. Jeden Tag können sie Neues entdecken und spannende Touren unternehmen – mit oder ohne Eltern. Eine Neuheit verspricht in diesem Sommer besonders viel Spaß: die Kinderolympiade.

Glückliche Kinder sind die Voraussetzung für glückliche Eltern und leuchtende Kinderaugen machen einen Urlaub erst perfekt. Im südlichsten Tal Vorarlbergs leuchten sie noch heller als anderswo. Dafür sorgt eine ganze Fülle an Angeboten, die extra auf die jungen Besucher abgestimmt ist. Allen voran die Kinderolympiade, die jeden Mittwoch an der Nova Stoba und jeden Sonntag am Kapellrestaurant stattfindet. Auf knapp 2.000 Metern Höhe stehen dann Bewegung, Spiel und vor allem jede Menge Spaß im Mittelpunkt. Die Kinder messen sich in verschiedenen Disziplinen – Ausdauer und Geschicklichkeit sind gefragt. Auf die Teilnehmer warten Preise und Urkunden. Sogar der Zaubermeister schaut vorbei und bringt Magie auf den Berg. Auch sonst sind die Nova Stoba und das Kapellrestaurant ein Paradies für Familien.

Silvretta Montafon
@Silvretta Montafon

Hotspot Kapellrestaurant: Ein Platz für die ganze Familie
Am Kapellrestaurant kann die ganze Familie ihren perfekten Tag gestalten. Auf die Kinder warten eine Tubingbahn und ein Streichelzoo. In Hugos Bunter Bergwelt begeben sie sich auf die Spuren von Graf Hugo, der sich als Geist um die Natur in der Silvretta Montafon kümmert und die jungen Besucher mit Spaß und Spannung versorgt. Während die Kleinen dort betreut werden, können sich die älteren Geschwister beispielsweise am Kletterparcours austoben oder beim Geocaching am Hochjoch versteckte Überraschungen aufspüren – da werden sogar die Erwachsenen zu Schatzsuchern. Zudem präsentiert sich das Kapellrestaurant neben der Hochjoch Bahn als idealer Ausgangspunkt für gemütliche Spaziergänge oder Wanderungen. Der Ausflug Richtung Rote Wand und zur Alpe Innerkapell lässt sich zum Beispiel auch mit Kinderwagen problemlos bewältigen. Und selbstverständlich wartet im Kapellrestaurant nach jeder Aktivität die richtige Stärkung inklusive Sonnenterrasse, die einen fantastischen Blick auf über 200 Gipfel bietet.

Hotspot Nova Stoba: Balancewelt für alle
Gleich neben der Versettla Bahn eröffnet sich das Spiel- und Abenteuerparadies der Nova Stoba. Geschick und Koordination stehen auf dem Spielplatz mit Kinderbetreuung im Zentrum. In dieser Balancewelt verbessern die Kleinen mit jeder Menge Spaß ihr Gleichgewicht. Auch für Erwachsene entpuppen sich die vielfältigen Geschicklichkeitsübungen als echte Herausforderung. Und während sich die Älteren im Balancieren üben, toben sich die Jüngeren in der Hüpfburg aus oder errichten in der Sandanlage ihre ganz eigenen Traumburgen. Sollte das Wetter einmal nicht so mitspielen – auch kein Problem. In der Nova Stoba warten ein großes Spielezimmer, das Bergkino und natürlich kulinarische Genüsse mit vielen regionalen Spezialitäten.

Hotspot Seetal: Das Kletter- und Bergseeparadies
Als idealer Ausgangspunkt für ambitioniertere Touren zieht das Seetal besonders Kletterer und Bergsteiger in seinen Bann. Aber auch wer mit der ganzen Familie die Natur in ihrer Vielfalt erleben möchte, ist hier genau richtig. In dem langgezogenen Becken mit drei natürlichen Seen zwischen Hoch- und Kreuzjoch kann jeder die Natur erforschen. Das Goldwaschen beispielsweise weckt bei Klein und Groß das Jagdfieber nach dem Schatz. Kreativität, Abenteuerlust und Zusammenhalt sind beim gemeinsamen Floßbauen gefragt. Beim Standup-Paddeling genießt jeder die Idylle der Bergseen. Und da so viel Bewegung und Entdecken bekanntlich hungrig machen, stehen am Seetal Hüsli Grillplätze bereit. Auf bequemen Liegen, von denen aus sich die umliegenden Gipfel bestaunen lassen, können sich die kleinen und großen Abenteurer erholen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.