Lifestyle Familienurlaub – Tirols Ski-Dimension Serfaus-Fiss-Ladis

Die Lesezeit beträgt 377 Sekunden

Lifestyle Familienurlaub – Tirols Ski-Dimension Serfaus-Fiss-Ladis . Trilogie in Weiß. Tirols Ski-Dimension Serfaus-Fiss-Ladis startet am 7. Dezember 2017 in den Winter. Auf der Suche nach dem perfekten Winterurlaub bleiben für Familien in der mehrfach preisgekrönten Wintersportregion Serfaus-Fiss-Ladis keine Wünsche offen.Lifestyle Familienurlaub  mit viel Liebe zum Detail und höchsten Ansprüchen an Angebots- und Servicequalität öffnet sich zwischen 1.200 und 2.820 m Seehöhe ein perfektes Winter-Eldorado – eine Trilogie in Weiß – für kleine und große Winterurlauber. Sanft schmiegt sich das Tiroler Dreigestirn Serfaus, Fiss und Ladis auf einem Hochplateau über dem oberen Tiroler Inntal an die Berghänge. Prominent Richtung Süden ausgerichtet eröffnet sich ein beeindruckender Ausblick auf die Bergwelt der Ötztaler Alpen und der Samnaungruppe.


Lifestyle Familienurlaub


Lifestyle Familienurlaub  – Komfort, Service und Wohlfühlen wird in Serfaus-Fiss-Ladis besonders groß geschrieben. So ist schon der Start in den Urlaubstag sehr bequem: gemütlich spazieren die Gäste zu Fuß durch die teils verkehrsberuhigten Orte bis zu den Talstationen der Seilbahnen, wo großzügige, modernste Depots für die Ski- und Snowboardausrüstung zur Verfügung stehen. Wer möglichst schnell ins Skigebiet gelangen möchte, sollte in Serfaus erst einmal in den Untergrund gehen. Denn unter dem Ort verkehrt kostenlos die Dorfbahn – eine U-Bahn, die direkt als Zubringer zu den Seilbahnen genutzt werden kann.


Dank leistungsstarker Seilbahnen geht es ohne lange Wartezeiten in Tirols Ski-Dimension, die bis auf 2.820 m Höhe und mit 460 Hektar Fläche (162 gemessene und 214 gefahrene Pistenkilometer) viel Platz für Winterurlauber bietet.

Lifestyle Familienurlaub  – Und das nicht nur für Urlauber mit Ski oder Snowboard unter den Füßen. Auch Langläufer, Spaziergänger, Schneeschuh- und Winterwanderer kommen in den Genuss der verschneiten Landschaft und klarer Winterluft. Ein bestens gepflegtes und ausgeschildertes Netz an Loipen, Spazier- und Wanderwegen erstreckt sich zwischen den drei Orten bis ins Skigebiet. Unterwegs laden zahlreiche Wohlfühlstationen an den schönsten Aussichtsplätzen zum Genießen, Verweilen und Ausruhen ein.

 

Familien fühlen sich in Serfaus-Fiss-Ladis besonders wohl. Für die kleinen Urlauber sind hier rund 125.000 Quadratmeter eigene Schnee-Areale reserviert, in denen sie von den Lehrern und Lehrerinnen der Skischulen Serfaus und Fiss-Ladis liebevoll betreut und an das Skifahren und Snowboarden herangeführt werden. In Serfaus sind dies unterhalb der Mittelstation der Komperdellbahn die Kinderschneealm, in der Dorfmitte die Skiwiese Murmlipark und in Fiss-Ladis Bertas Kinderland an der Mittelstation der Sonnenbahn. Spielerisch und ohne Lerndruck erleben die kleinen Schneestars von morgen ihre ersten Schwünge im Schnee. Dabei kommen international ausgezeichnete Lehrmethoden zum Einsatz. Als Highlight für Kinder gibt es an der Mittelstation der Sonnenbahn die dreistöckige „Bertas Kindervilla“ der Skischule Fiss-Ladis mitten in Bertas Kinderland. Dabei kommt ein innovatives pädagogisches Konzept zum Einsatz, das Kindergarten und Skikurs spannend verbindet. Im Schneeabenteuerraum werden bereits die Jüngsten ab zwei Jahren liebevoll betreut und machen erste spielerische Ausflüge in den Schnee. Skikurskinder ab drei Jahren können hier eine Pause von der Piste nehmen. Viele weitere phantasievolle Hilfsmittel und die beiden kuscheligen Maskottchen Murmli und Berta lassen die Tage in den Skischulen zu unvergesslichen Urlaubserlebnissen für die Kleinen werden.

Lockt das Mittagessen, kehren die Gruppen in eigene Kinderrestaurants am Berg ein. In Serfaus stehen mit dem Murmlirest und dem Starrest die wohl coolsten Kinderrestaurants der Alpen, die von Kindern für Kinder entwickelt wurden. In Fiss-Ladis essen und rasten die Skischulgruppen in Bertas Kinderplanet. Während die Kinder in den beiden Skischulen der Region bestens betreut sind – übrigens mit gestaffelten Anfangszeiten zu den Hauptferienzeiten, um mögliche Wartezeiten bei den Bergbahnen sowie beim Mittagessen zu vermeiden und Langschläfern genügend Zeit zu bieten – genießen die Eltern das weitläufige Skigebiet. Von weiten, sanften Hängen, bis hin zu steilen, rasanten Abfahrten bleiben für jeden Geschmack und jedes Können keine Wünsche offen. Auch abseits der Pisten weisen die ausgeschilderten Routen den Weg zu traumhaften Freeride-Hängen.

 

Lifestyle Familienurlaub  – Viel Unterhaltung finden Familien rund um die Kinderschneealm, Murmlipark und Bertas Kinderland und im gesamten Skigebiet. Die Spielplätze, Themenpisten und Erlebnisabfahrten, wie zum Beispiel Dinowald, Tierpark, Bertas Indianerland, Fisser Höhlenwelt, Rodelbahnen, Rennstrecken, Kletterturm, Karussell, Adventure-Parcours, Kinder-Fun Areas, Motorschlitten-Parcours, Bärenpiste und die multimediale Themenabfahrt Murmlitrail sorgen für abwechslungsreiche Stunden im Schnee. Für Kinder und Jugendliche, die schon sicher auf Ski oder Snowboard stehen, sind die Fun Areas mit Hindernissen in allen Schwierigkeitsstufen ideale Übungsareale für Tricks und Freestyle-Künste. Für leuchtende Augen sorgen die Flugattraktionen „Serfauser Sauser“, „Fisser Flieger“ und „Skyswing Fiss“, in denen Wagemutige in luftiger Höhe durch die klare Winterluft sausen. Schon so mancher Erwachsene hat sich bei ihrem bloßen Anblick als klassischer Angsthase geoutet. Der Familien Coaster Schneisenfeger, der vom Alpkopf bis hinab zum Restaurant Seealm Hög rauscht – erreicht übrigens Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 40 km/h!

 

Sollte tatsächlich das Wetter mal nicht so richtig mitspielen, gibt es unmittelbar an der Talstation der Komperdell Seilbahn die riesige Indoor Spiel- & Kletterwelt PLAYIN Serfaus – für Kids und Teens – u.a. mit Laserraum, Softplay Anlage, Kletterhalle, Boulderraum und interaktiver Play Wall.

Nach so viel Abenteuer und Schneegenuss locken zwischendurch die zahlreichen Bergrestaurants und Almhütten zur Einkehr. Sie verwöhnen mit Schmankerln aus der regionalen und internationalen Küche. Praktischerweise ist ein Großteil der Einkehrstationen auch für Nicht-Sportler zu Fuß oder per Gondelbahn erreichbar, so dass man sich zum Mittagessen oder zu einem Snack mit allen Familienmitgliedern zusammenfinden kann. Ein innovatives Angebot beglückt zudem Eltern der kleinsten Gäste von Serfaus-Fiss-Ladis. Sie können sich Elektro-Kinderwagen und -Buggys ausleihen, mit denen sie mühelos und ohne Kraftaufwand bequem durch die drei Dörfer und die verschneite Winterlandschaft spazieren können.

Lifestyle Familienurlaub  – Langeweile kommt auch an den Abenden nicht auf. Eine Event-Trilogie mit Adventure Night in Serfaus, Nightflow in Fiss und Magic Ladis bei der Burg Laudeck entführen die Winterurlauber in ein nächtliches Spektakel: mit Licht- und Pyrotechnik-Effekten, Akrobatik-Darbietungen sowie rasanten Vorführungen der Skischulen Serfaus und Fiss-Ladis. Auf ein Event der besonderen Art können sich Gäste und Einheimische im Januar 2018 freuen: Das „Fisser Blochziehen“, einer der berühmtesten Fasnachtsbräuche im Alpenraum, ist ein äußerst rares Volksgut und findet nur alle vier Jahre statt. Am 28.1.2018 ist es im Dorf Fiss auf dem Hochplateau Serfaus-Fiss-Ladis wieder soweit.

Lifestyle Familienurlaub  – Im Allgemeinen haben Fasnachtsbräuche eine über Jahrhunderte gleichbleibende Dramaturgie. Die in historischen Masken und Kostümen handelnden Akteure, die meist den Widerstreit zwischen Gut und Böse darstellen, sind immer gleich. Das „Fisser Blochziehen“ weicht von diesem Schema deutlich ab: Die Leitfigur ist jedes Mal eine andere. Stand im Jahr 2014 der „Miasmann“ im Zentrum des Geschehens, so hat 2018 der „Bär“ diese führende Rolle inne, die von einem besonders großen und starken Burschen aus Fiss übernommen wird.

Das „Blochziehen“, das seit 2011 in das Nationale Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes der UNESCO in Österreich aufgenommen ist, geht auf einen Fisser Brauch zurück, bei dem ein 35 Meter langer und sechs Tonnen schwerer Zirbenstamm – der Bloch – durch das Dorf gezogen wird. Er steht symbolisch für einen Pflug, der die Felder zur Aussaat aufbricht und damit den Frühling einläutet. Beim „Fisser Blochziehen“ erfreuen die vielen bunten bis schaurigen Masken der „Mohrelen“, „Schallner“ oder „Bärenfänger“ das Publikum. Es werden wieder bis zu 10.000 Zuschauer erwartet. Mehr Informationen unter: www.blochziehen.at.

 

Bei so viel gebotener Abwechslung ist eines garantiert: Serfaus-Fiss-Ladis – eine fantastische „Trilogie in Weiß“ – ist die ideale Urlaubsdestination für die ganze Familie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.