Lifestyle Genuss für Familien in Serfaus Fiss Ladis

Die Lesezeit beträgt 177 Sekunden

Lifestyle Genuss für Familien in Serfaus Fiss Ladis – Leuchtend rote Äpfel, knackiger Endiviensalat und süßer Mais spiegeln die Farben der Blätter wider. Rosskastanien fallen von den Bäumen, Walnüsse reifen und in den Weinbergen beginnt die Weinlese. Herbstzeit ist Schlemmerzeit! Das Obst und Gemüse, das jetzt geerntet wird und aus der Region stammt, hat ein optimales Aroma und viele Vitamine. In der Ferienregion Serfaus-Fiss-Ladis steht die Veranstaltungsreihe des „Genussherbstes“ deshalb in diesem Jahr ganz im Zeichen des Bauerngartens.

 


Lifestyle Genuss für Familien in Serfaus Fiss Ladis
Serfaus-Fiss-Ladis-Liege in der Blumenwiese © danielzangerl.com

 

„S’Bauerngartl“ nennen die Tiroler ihre kleinen Gärten, in denen duftende Küchenkräuter, leckeres Gemüse und farbenfrohe Blumen zu einem schön anzusehenden und schmackhaften Potpourri heranwachsen. Der „Genussherbst 2017“ vom 9. September bis zum 8. Oktober nimmt sich diese bunte Mischkultur zum Vorbild und geht mit einer reichhaltigen Verwöhnpalette an den Start.

 

Auf Wanderungen entlang des Wildkräuterlehrpfads in Fiss können sich Urlauber zum Beispiel bestens über Heilkräuter informieren – eine entsprechende Broschüre gibt es in den Infobüros der Region. Ein schöner Nebeneffekt der grünen Apotheke: Dill, Thymian und Co. machen nicht nur als Tee, Öl und Lutschbonbon, sondern auch als Küchenkräuter eine ausgesprochen gute Figur.

 

Kostproben der Leckereien aus dem regionalen Bauerngarten kommen bei der herbstlichen Kulinarik-Wanderung auf den Tisch – und das gleich in dreifacher Frische-Dosis. Ein aussichtsreicher Spaziergang über die Panorama- und Genusswanderwege des Hochplateaus an der klaren Bergluft macht schließlich hungrig. Deshalb können unterwegs je nach Geschmack drei der teilnehmenden Einkehrstationen ausgewählt werden – je eine für Aperitif und Vorspeise, Suppe und Hauptgang sowie für das Dessert. Spezielle Gemüsekreationen, verbunden mit echt tirolerischen Spezialitäten, stehen im Genussherbst auf den Speisekarten aller Berg-, Panorama- und Almrestaurants – egal ob rustikal-gemütlich, mit großer Sonnenterrasse und Erlebnisspielplatz oder edel und niveauvoll. Und die Küchenchefs teilen ihre Geheimnisse gerne mit den Besuchern: Tipps von den Restaurantprofis gibt es in speziellen Kochkursen, in denen die Gäste viel Wissenswertes über die Zubereitung von Gemüse und Kräutern erfahren.

 

Wer lieber von Stand zu Stand schlendert und sich bei zünftiger Musik durch Bergschinken, Kasspatzln und Co. probieren möchte, findet in der Ferienregion dazu reichlich Gelegenheit. Beim „Summr Huangart“ in Serfaus am 14. September, beim „s’Fest am Brunnen“ in Fiss am 19. September und beim Serfauser Oktoberfest am 8. Oktober können typische Tiroler Schmankerln in geselliger Runde verkostet werden. Kleine und große Bäcker, die der Duft inspiriert hat, dürfen sich auch bis zum 28. September an jedem Donnerstag selbst am Brotbacken versuchen.

Doch die Urlauberliebe zu Serfaus-Fiss-Ladis geht nicht nur durch den Magen, auch eindrucksvolle Bräuche tragen zum besonderen Flair der Region bei. So machen auch Highlights, die alte Traditionen weiterleben lassen und interessante Eindrücke vom Leben in den Bergen bieten – wie das Traktoren- und Oldtimertreffen vom 15. bis 17. September, Erntedankfeste und der groß gefeierte Almabtrieb am 23. September in Fiss und einen Tag später in Serfaus – den Herbst zum „Genussherbst“.

Die „Kunst am Berg“, bei der Besucher vom 16. September bis zum 6. Oktober einheimischen Künstlern beim kreativen Schaffen in Fiss über die Schulter schauen dürfen, das „Serfauser Herbstfest“ am 1. Oktober, das ab 13:30 Uhr Gäste wie Einheimische mit leckeren Schmankerln und Musikdarbietungen begeistert, der „Herbstliche Musikantenhuangart“ am 8. Oktober in Ladis, Dorf- und Greifvogel-Führungen, Frühschoppenkonzerte, Wellnessangebote und täglich tolle Programme in den Kinder-Clubs der Region runden den herbstlichen Veranstaltungsreigen in Serfaus-Fiss-Ladis ab.

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.