Pinguin BOBO‘s KINDER-CLUB ist in rund 50 Skischulen vertreten

Die Lesezeit beträgt 168 Sekunden

Pinguin BOBO‘s – KINDER-CLUB® -(junior.family) Es war einmal der kleine Pinguin BOBO, der für sein Leben gern im Schnee herumtobte und mit Kindern gemeinsam das Skifahren erlernte. Das Schönste an seiner Arbeit mit den Kindern war damals, dass sie, aber auch ihre Eltern, ihm so sehr vertrauten. Das Beste daran: Das ist heute immer noch so! „Als mich mein Vater vor nun rund 20 Jahren in die Skischule brachte, war ich unsagbar traurig. Ich wollte nicht mit fremden Kindern und fremden Skilehrern auf so komischen Brettern über beschneite Hügel fahren“, erinnert sich Werner S. „Mein Kummer war allerdings sehr bald verflogen, als ich Pinguin BOBO zum ersten Mal sah. So ein knuffiger Kerl, der noch dazu so freundlich auf alle zuging – da musste man einfach Spass am Skifahren entwickeln.“

Generationenübergreifendes Vertrauen

Heute ist Werner selbst Vater einer kleinen Tochter. Aurelia wird in dieser Saison zum ersten Mal auf Skiern stehen: „Ich hab Pinguin BOBO schon gesehen, der ist total nett zu den Kindern. Er fährt mit ihnen Ski.“ Dass die Kleine Pinguin BOBO bereits kennt und weiß, was sie erwartet, ist dem technischen Fortschritt der vergangenen Jahre geschuldet. Die Website des Pinguin BOBO‘s KINDER-CLUB® informiert ausführlich über Skikursangebote in rund 50 Skischulen in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Außerdem gibt es dort einen Online-Skikurs, bei dem die Kinder schon in die Materie hineinschnuppern können. So vielfältig die Angebote auch sind, eines haben sie alle gemeinsam: Skifahren lernen in einem geschützten Rahmen auf Basis von Vertrauen. Denn eines steht fest – niemand würde sein Kind jemandem übergeben, dem das pädagogische Fachwissen und die nötige empathische Grundhaltung fehlen. „Ja, das Vertrauen war eine sehr ausschlaggebende Komponente“, bestätigt Werner S. „Da ich selbst so tolle Erfahrungen in einem so liebevollen Umfeld machen durfte, war eigentlich klar, in welche Skischule mein Nachwuchs mal kommen sollte.“

Pinguin BOBO‘s
Bildnachweis: Pinguin BOBO’s Kinder-Club®/eye5/Daniel Zangerl

 Auf die Skier, fertig, los(lassen)

Dass es dennoch nicht einfach ist, die Kleinen „auf eigene Beine zu stellen und sie loszulassen“, wissen auch die Skilehrer in den Pinguin BOBO‘s KINDER-CLUBs®. Mit viel Fingerspitzengefühl und Einfühlungsvermögen kümmern sie sich neben der Vermittlung von Fahrkönnen auch um eine gelungene zwischenmenschliche Interaktion mit den Kindern und Eltern. Denn diese bildet die Grundlage. Darauf aufbauend wird in einem 10 Stufen-Programm das Skifahren von Pflug bis Carven erlernt. Pinguin BOBO ist immer mit dabei. Denn er ist ja auch nicht irgendein Pinguin – er wurde von PädagogInnen in Zusammenarbeit mit Kindern für Kinder ins Leben gerufen. Seinen Job macht er seit Jahren sehr erfolgreich. Jedes Jahr lernen rund 150.000 Kindern mit ihm die Pisten kennen – mit Spass, Freude und vor allem viel Kinderlachen. Letzteres ist ja bekanntlich  mehr wert als 1.000 Worte. Und wir alle wissen: Sind die Kleinen glücklich, sind es die Eltern auch. 

BOBO‘s KINDER-CLUB® wurde 1994 als Initiative der Interessenvereinigung der Skischulunternehmer gegründet.

  • Leuchtende Kinderaugen und unvergessliche Kindererlebnisse mit Pinguin BOBO sind das Ziel
  • Jährlich lernen ca. 150.000 Kinder mit Pinguin BOBO das Skifahren
  • Pinguin BOBO‘s KINDER-CLUB® ist in rund 50 Skischulen in AT, DE und CH vertreten
  • Skischule für Kinder und Jugendliche im Alter von 3 bis 13 Jahren
  • Der Weg zum Skifahren führt über ein 10 Stufen-Programm von Pflug, Parallelfahren
  • Carven zur perfekten Tiefschnee-Technik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.