Sporthotel Achensee Tirol – Lifestyle Familien Sommerurlaub

Die Lesezeit beträgt 100 Sekunden

Sporthotel Achensee Tirol – Lifestyle Familien Sommerurlaub. Mit Abstand“ die besten Sommerferien an Tirols größtem See. Was braucht es für den Familien-Sommerurlaub? Ein Kinderhotel mit betreuten Angeboten und allem was die Urlaubstage einfach macht, einen See, zwei Golfplätze und alle Sportmöglichkeiten für die Eltern vor der Haustür. Wo es das gibt? Im Familienparadies Sporthotel Achensee.


Sporthotel Achensee Tirol
©Sporthotel Achensee Tirol

Sporthotel Achensee Tirol – Alles können – nichts müssen: So lautet das Motto bei Gastgeberfamilie Hlebaina in Achenkirch. Ihr Familienparadies Sporthotel Achensee zählt zu den besten Fünf-Smiley-Kinderhotels in Österreich – mit 98 Prozent Weiterempfehlungen auf HolidayCheck, einem Zertifikat für Exzellenz auf TripAdvisor – und allen nur erdenklichen Urlaubsideen im und um das Haus. Am 700 m2 großen Indoor-Abenteuerspielplatz werden Kinder täglich zwölf Stunden betreut und es gibt einen Crazy Club für Teens bis 16 Jahre. Zum Ensemble zählen außerdem ein Naturbadesee mit großer Liegewiese, Wasserrutsche und See-Alm sowie ein hauseigener Reitstall mit zehn Pferden.
Sporthotel Achensee Tirol – Für Kinder ab sechs Jahren sind in allen Wochen-Arrangements jeweils sechs Stunden Schnupperreiten, Golfen und Kinderwellness enthalten. Dank 80 Stunden Kinderbetreuung pro Woche können die Eltern das Wellnessangebot im 1.500 m2 großen Spa-Bereich mit Pools und Saunen voll „ausschöpfen“, ebenso wie das gecoachte Aktiv- und Freizeitprogramm. Und weitere Möglichkeiten eröffnet die Lage des Hotels am Naturpark Karwendel und am Nordende von Tirols größtem See vor der Haustür. Wandern, Walken, Laufen, Radeln und Mountainbiken (kostenlose Räder im Hotel), Schwimmen, Surfen, Segeln: alles ist im Sport- und Vitalpark Achensee möglich. Und Golfer haben am Nord- und Südufer insgesamt 27 Holes vor dem Schläger. Zur „Lagebesprechung“ treffen sich große und kleine „Natur-Aktivisten“ im Hotel-Restaurant: Chèf de Cuisine Martin Sinke fährt hier alle seine All-inclusive-Geschütze auf – vom Frühstücks- und Mittagsbuffet über die Tiroler Nachmittagsjause bis zu den köstlichen fünfgängigen Wahlmenüs, Themen- und Kinderbuffets am Abend.

 


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.